Mölln – Zahlen, Daten, Fakten

Wieviele Einwohner*innen beherbergt Mölln eigentlich und wann wurde es gegründet? Die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten geben wir hier im Überblick.

Die kleine Stadt Mölln gehört zur Metropolregion Hamburg und ist bekannt als „Eulenspiegel” Stadt. Die Stadt mit knapp 19.000 Einwohnern liegt im südlichen Teil des Kreises Herzogtum Lauenburg und verfügt über die größte Anzahl von Gästen im ganzen Kreis. Mit ca. 48.000 Gästeankünften jährlich und fast 250.000 Übernachtungen, steht Mölln im Vergleich zum gesamten Kreis Herzogtum Lauenburg an erster Stelle. Seit 1970 ist Mölln ein anerkannter Kneipp- und Luftkurort und verfügt über zwei Reha-Kliniken.

Wer glaubt im hohen Norden ist nur plattes Land zu finden, der liegt nicht ganz richtig. Die Topografie rund um Mölln ist von der Eiszeit geprägt und man findet bei genauer Betrachtung zahlreiche Hinweise auf die letzte Eiszeit. Die hügelige Endmoränenlandschaft formte kleine Berge und Täler und hinterließ zahlreiche Seen und Wasserläufe.

Mölln wird eingerahmt von seinen Seen, dem Stadt-, Ziegel- und Schulsee. Das Umland mit dem Sachsenwald und den Lauenburgischen Seen ist bei den Besuchern beliebt. Es ist eine erlebnisreiche Region am Elbe-Lübeck-Kanal und gleichzeitig vor den Toren Hamburgs.

Mölln ist mit dem Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen. Die Stadt verfügt über ein modernes und gut ausgebautes Bus- und Bahnnetz. Durch die nahegelegene BAB A24 Richtung Hamburg/Berlin beträgt die Fahrzeit nach Hamburg und über die B207 nach Lübeck nur ca. 30 Minuten. Die Ostseebäder sind in ca. 45 Minuten erreicht.

Alle wichtigen Informationen über Mölln auf einen Blick können Sie sich auch als PDF downloaden. Für weiteres Infomaterial schauen Sie gern während der Öffnungszeiten in der Tourist-Information Mölln vorbei.